Heute ist Sauerteigtag – ein aufgeschnapptes neues Rezept


Bild aus Chefkoch….

Wir hier in der Türkei sind der europäischen Welt weit weit weit voraus! Eigentlich ja nur eine Stunde, aber die orientalisch-frohgemute Übertreibung in den meisten Fällen färbt ganz natürlich auch auf den Wahltürken ab.

So erzählen die Internetnutzer und die alten Backbücher, wie viele Tage und mit welchen bezaubernden Sprüchen die Herstellung von so Simplem wie Sauerteig einhergeht. Mein altes versifftes Brotherstellungsbuch aus dem Jahre des Herrn 1979 erklärt das so scheinbar wissenschaftlich, dass er normale Hobbybackteriologe eher abgeschreckt wird und das Produkt teuer im Reformladen erwirbt, wenn überhaupt.

Nun findet die beste und liebste Ehefrau den Ratschlag eines Fachkollegen heraus, der seinen Sauerteig sieben Tage sauer werden lässt und selbigen dann erst in den Ofen schiebt. Wo? Im Internet natürlich. Insoweit man diesem noch trauen kann und wenn der amerikanische Geheimdienst nicht längst die Rezepte manipulierte; man weiß ja nie – trau schau wem auch immer…. Vielleicht haben sie ja schon, die Amis, wenn wir nicht vom Klo herunter können, und sie mehr Zeit haben, unsere Briefe zu lesen und in unsere Konten zu linsen….

Die sieben Tage, sieben Nächte sind auf die arktischen Temperaturen Mitteleuropas hin rezeptiert , von wegen warm auf den Kühlschrank stellen oder auf die Heizung oder unter die Bettdecke. Unter Letzterer kochten nach dem Kriege die (Schweine-)Kartoffeln gar.

Hier bei Türkens reift ein Sauerteig innerhalb eines halben Tages auf dem Balkon und dort reift jetzt auch mein Brotteig – erst mal eine halbe Woche und dann mal sehen – und schmecken. Wer Zeit und Geduld aufbringt, der, oder die drücke bitte die Daumen.

Peter Hockenholz am Montag, 16.09.2013

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s