Ach du dickes Ei war gestern – Martina Yaman in Türkis heute


Eine ganz besonders „gnadenreiche“ Woche…

Ein sehr seltenes Zusammentreffen von religiös besonders bedeutenden Tagen findet sich in dieser April-Woche:
Es ist für die Christen die Osterwoche mit dem Karfreitag am 18.04.
Die Muslime begehen in dieser Woche vom 14. – 20. April die „Kutlu doğum haftası“ – in dieser Woche ist der Geburtstag des Propheten Mohammed. Es ist kein offizieller Feiertag, es gibt aber viele Veranstaltungen zum Thema.
Für die Juden begann gestern am 15.04. – 22.04. das Pessachfest. Es erinnert an den Auszug aus Ägypten, also die Befreiung der Israeliten aus ägyptischer Sklaverei.

In Hatay, wo alle drei Religionen zusammenleben, wurde der Beginn des Pessachfestes von christlichen, muslimischen und jüdischen Vertretern zusammen begangen. Dabei wurde gleichzeitig darauf eingegangen, dass die drei bedeutendsten Religionen in der selben Woche besondere Tage begingen, Ostern, Geburtstag des Mohammed und Pessach.

Der Vali von Hatay (Provinzgouverneur) Lekesiz besuchte zusammmen mit dem Müftü Hamdi Kavillioğlu, den Vertretern der Orthodoxen Kirche Dimitri Doğum und der Katholischen Kirche Domenico Bertogli, das jüdische Gemeindehaus in Antakya und bekam vom Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde Şaul Cenudioğlu zur Feier des Pessachfestes „Matzen“, das ungesäuerte Brot, serviert.

-.-.-.-.-.-.-

Mein lieber Freund Suphi Kavak wohnt in Antakya-Hatai und beschrieb mir schon vor Jahren, wie problemlos in seiner Heimatstadt die Religionen friedlich (!) zusammen leben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s