Alanya – die Vorstadt von Kestel – über sich hinausgewachsen!!!


Die Fakülte gibt es nicht mehr! Völlig losgelöst von Antalya darf sich Alanya nun Universitätsstadt nennen. Unter dem gestrigen Regenguss flüsterte mir ein Vögelein aus der überlaufenden Dachrinne diese Neuigkeit. Der Name wird dann wohl in einer dieser pompösen Feiern von Wichtigen, Oberwichtigen und noch Höheren dem staunenden Volke in aller Kürze wohl bekanntgegeben werden.

Nun haben wir dieser so ungeheuer aufgewerteten Vorstadt von Kestel ja schon unseren Bürgermeister ausgeliehen. Soll sich ganz gut machen, unser Adem Murat Yücel, habe ich gehört…. Weil das so zu sein scheint, erlauben wir von hinter dem wild schäumenden Dimcay unserer Vorstadt auch – widerruflich natürlich – ab sofort Universitätsstadt zu heißen. Gut, wie wir sind! Schließlich liegt der Campus nur einen Kilometer weiter oben.

Der hat seine Geschichte. Als wir in unserer Wahlheimat Türkei hier in Saraglar heimisch wurden, lag da einsam in der Landschaft ein leerstehendes Bauwerk. Jahrelang. Manche hielten es für ein Krankenhaus, andere für eine Fabrik. Niemand wußte darum. Man nahm es voller Demut hin; „die da Oben“ werden schon wissen…. Nach Jahren kam ein Schild hinzu, das verkündete, dass hier eine Ausbildungsstätte für Hukuks dermaleinst einziehen würde. Hukuks, das sind Juristen. Die zogen woanders hin, das Schild vermutlich auch.

Vor einem runden Jahrzehnt besiedelten anstelle der Rechtsverdreher junge Menschen eine kleine Ecke des Gebäudes: angehende Studenten für Tourismus und Hotelmanagement – Professor Dr. Ahmet
Aktas, das Häkchen unterm s will mal wieder nicht, hauchte dieser Ecke Leben ein. Durch den Hotelier Bozdogan, der Strich überm will auch nicht, lernten wir einander kennen. Und seitdem hatten viele Studentinnen und Studenten es mit dem Kahlkopf zu tun, der ihnen zusammen mit Aykut Haldan die deutsche Sprache näher brachte.

Aykut wechselte zur Trakiya Uni in Edirne und nach einem unglückseligen Zwischenspiel macht die Arbeit nun seinem halben Jahrzehnt Hoca Murat Yetenek – und ich gehe ihm zur linken Hand! In unserer Wahlheimat Türkei ist das Wetter im Politbereich ein gar Launisches. Ich sehe noch das verdächtige Glitzern Ahmet Aktaschs Augen bei seinem Abschied. Ein anderer drückt den Sessel….
Ein richtiger Campus ist daraus geworden!

Liebe Alanyaner, Altehrwürdige und Zugereiste, erweist euch würdig! Hier wachsen in allen Disziplinen Doktorhüte. Die Qualifiziertesten der Türkei; dahin geht die Reise! Alanyaner! Schaut auf eure Stadt!

Peter Hockenholz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s