Missverständnis – oder Mrs. Verständnis?


img_20160905_153748.jpgWas für ein Dienstag in dieser heute überreifen Woche. Frühstücksbesuch, um liebe Bekannte wieder zu treffen. Kaffee-Tee, Kuchen, fröhliches Blabla. Die Gastgeberin: „Peter, was hast du unten herum so viele Haare?“ Irritation. Die Umsitzenden spitzen die Öhrchen. „Ähem, ich meine doch die um dein Gesicht.“ Eine Handrücken streicht über meinen vom Kopf tiefer gerutschten  Haarschmuck.

Weiterfahrt mit dem ´Phaeton´ ins Sanayı zwecks Erwerb eines fünfzigfünfziger Brettes als Transportmittel  unter das Kitschbrünnlein auf dem Balkon. Eine kleine Parklücke reicht da völlig. „Du musst gar nicht so tief hineinfahren, er ist kürzer als du denkst…“ Aua!

Mit dem auf dem Buckel des Fahrzeuges festgezurrten Bretts Heimweg. Das Blitzen in den blauen Augen meiner Liebsten zur Rechten und ihr Grinsegesicht – wohlbekannt aus mancher Kraftanstrengung an der Steigung.

Oben und kurz vor der Einfahrt – „brauchen wir noch etwas von Bim? Ach, wir Beide könnten doch noch einmal…“ „Nein, für heute langt es, du Vergnügungssüchtiger…“ Also bugsiere ich das Vehikel in die Garage und mache mir der Enge wegen einen schlanken Fuß beim Hinauswinden. Im selben Raum wohnt ja auch noch der blaue Rennroller und ich will verhindern dass der kleine Bullige den anbufft. Sie schließt das Hoftor und wischte sich das Grinsen aus dem Gesicht.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s