KLEO Magazin Alanya am 06.02.2017


KLEO-INFO: Verletzte und Schäden: Starke Erdbeben in Canakkale

Türkei – Rund drei Wochen nach Beginn des Erdbebenschwarmes an der Küste der türkischen Region Canakkale hat die Erdbebenaktivität einen (vorläufigen) Höhepunkt erreicht. Am frühen Morgen registrierten die Behörden das bisher stärkste Beben mit Magnitude 5.3. Wie bei den vorherigen Erdbeben lag das Epizentrum nahe des Dorfes Gülpinar, etwa 30 Kilometer nördlich der griechischen Insel Lesbos.

Nahe des Epizentrums war dieses Erdbeben stark zu spüren. In mehreren größeren Städten brach Panik aus und Menschen verbrachten den Morgen außerhalb der Gebäude. Die Erschütterungen waren bis Istanbul und Bursa zu spüren, ebenso in Teilen des griechischen und bulgarischen Festlands.
In mehreren Dörfern nahe des Epizentrums brachte das Beben ältere unbewohnte Gebäude zum Einsturz. Nach Angaben der Behörden waren diese Häuser bereits von den Unwettern der letzten Wochen betroffen. Neben Gülpinar war vor allem Ayvacık betroffen, wo durch den Einsturz einer Scheune zahlreiche Nutztiere (Schafe) ums Leben gekommen sind.

Auch im Dorf Bayırköy, das knapp 50 Kilometer vom Epizentrum entfernt liegt, gibt es einige Schäden. Mindestens 50 Häuser sind betroffen. Vier Menschen wurden verletzt.
Nach dem Hauptbeben folgten viele kleinere. Die beiden stärksten erreichten bisher M4.2 und 4.0.

Update 12:04 Uhr
Der Erdbebenschwarm geht mit einem weiteren starken Erdbeben weiter. Am Mittag registrierte das Observatorium Kandilli ein weiteres starkes. Zunächst wird mit Magnitude 5.0 eine ähnliche Stärke angegeben, wie beim Beben am frühen morgen. Das Epizentrum lag erneut an der Küste von Canakkale. Es war ebenfalls bis in die umliegenden Millionenstädte Bursa, Izmir und Istanbul zu spüren. Rund um das Epizentrum muss mit weiteren Schäden gerechnet werden.

-.-.-.-.-.-

Erdbeben sind wir auch in Alanya gewöhnt; häufig wackelt es hier, einmal rüttelte mir das Schränkchen den Fernseher in den Arm. Mensch gewöhnt sich. Nächtens kann auch schon mal  das Bettchen vibrieren. Dann fühlst du dich wie die Prinzession auf der Erbse. Aber wenn es so heftig zur Sache geht wie just in Canakkale, dann müssen irgendwelche Mächte das auslösen, vielleicht auch the new American President? Oder, noch übler, seine Schranzen?  Oder ob sich die tektonischen Platten verhalten wie Seehofer und Merkel? Man wird ja wohl noch mal fragen dürfen . . . .

Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern . . .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s