Der Tourismus boomt! Boomt er?


. . . man muss die Dinge nur von der richtigen Seite sehen und kommentieren. Die richtige Seite eröffnet sich hoffnungsvoll, weiß man sich geborgen auf der Seite der „Sieger.“ Da erscheinen einige Dutzend ankommender Gäste in AYT, wie attraktiv zusammengeschoben, die Ankunft einer wahren Touriinvasion. Das soll die Attraktivität der Region spiegeln. Nur wenige Tage zuvor müssen wir auf der Aflugebene wohl Tomaten auf den Augen gehabt haben. Gähnende Leere im großen Rund.

Unsere Sehschwäche in Bezug auf Urlaubsgäste, abwertend Touristen genannt, wurde zusehends besser, seit die Feiernden sich vor Atatürks Denkmal drängelten und sich amüsierten wie Bolle aufm Milchwagen, wie wir Berliner zu sagen pflegen. Obwohl nicht dabei gewesen gingen uns die Augen über angesichts der Bilder – und nun sehen wir klar! Das Hotel am Fuße unserer Hütte leuchtet wieder tags und nachts einladend. Aber wo laufen sie denn, die Gäste. Reibt man sich die Brillengläser und die Äuglein blank, dann entdeckt man sie – schau mal, da vorne zwei trotz der Kühle Halbnackte, die zum Strand streben – und guck mal, da sind ja noch zwei, nein drei….

Allen Hoteliers, allen Restaurants, allen Geschäften, allen Arbeitnehmern, die hoch oben und noch weiter hinten vom Taurus der Arbeit wegen kommen, eine halbwegs einträgliche Saison!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s